Deutsch
English
Espanol

Newsarchiv

Webinar: am Mittwoch den 22. April 2020 um 10:00 Uhr

“Analyse von Polymerwerkstoffen mittels Pyrolyse-GC-MS” gehalten von Huan-Xiao Zhou und Dr. Eike Kleine-Benne

die analytica 2020 ist in den Herbst verschoben worden. Damit Sie schon jetzt an die aktuellen Information kommen, ermöglichen wir Ihnen die Teilnahme an dem Webinar : Mittwoch den  22. April 2020 um 10:00 Uhr.

Jetzt anmelden


Das Webinar ist in 2 Teile gegliedert:

  • Pyrolyse-GC-MS-Analyse von Polymerwerkstoffen - Hintergrund und praktische Aspekte bei der Methodenentwicklung (ca 30 min)
  • Pyrolyse GC-MS von Polymermaterialien - Identifizierung von Polymerkomponenten aus einem komplexen Pyrolysatgemisch mit Hilfe einer Pyrolyse-Datenbank (ca 30 min)

Kurze Zusammenfassung

Teil 1: Die Pyrolyse-GC befasst sich häufig mit der Charakterisierung unbekannter Proben. Wenn die Probe unbekannt ist, kann es jedoch schwierig sein, geeignete Ausgangspunkte für die Gerätekonfiguration und die Methodenparameter auszuwählen. In diesem Webinar werden nützliche Informationen über den Einsatz der Pyrolyse-GC-MS zur Identifizierung von polymeren Materialien und darüber, wie die Methodenentwicklung am effizientesten angegangen werden kann, vorgestellt.

Teil 2: Die Pyrolyse von Polymermaterialien als Injektionsstechnik für die Gaschromatographie führt meist zu komplexen Chromatogrammen, die die Polymerfragmentierung zeigen. Handelt es sich bei der Probe selbst jedoch um ein Gemisch von Materialien, ist das resultierende Chromatogramm noch komplexer. Die Beispiele reichen von einfachen Copolymeren mit verschiedenen Additiven und Verunreinigungen bis hin zu hochkomplexen Umweltproben mit Mikrokunststoffanteilen. In komplexeren Fällen wird eine einfache Massenspektrumslidentifizierung durch Bibliotheksvergleich nur von begrenztem Nutzen sein. Ein neuer, auf dem Peak basierender Datenbankansatz kann dabei helfen, Informationen zu liefern, die die Identität von Polymermaterialien in komplexen Proben erleichtern.