Forschung & Entwicklung

GERSTEL investiert pro Jahr rund zehn Prozent seines Umsatzes in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Im Jahr 2008 waren das umgerechnet 3,5 Millionen Euro.
Das Unternehmen besitzt rund 200 Patente und wurde mehrfach für seine innovativen Produkte und analytischen Lösungen ausgezeichnet. Aus Tradition unterhält GERSTEL Kooperationen mit weltweit anerkannten Wissenschaftlern an Forschungseinrichtungen und Hochschulen im In- und Ausland sowie mit namhaften Herstellern chromatographischer Systeme, unter anderem mit Agilent Technologies.

Der Ausbau der Laborfläche und Labortechnik am neuen Unternehmenssitz in Mülheim an der Ruhr ist ein klares Signal, dass auch in Zukunft mit einem Ausbau des derzeitigen F&E-Engagements zu rechnen ist.

Die DHS-Option für den GERSTEL-MPS wurde als innovative Entwicklung aus dem Hause GERSTEL mit dem Industriepreis 2008 ausgezeichnet.