Lebensmittelsicherheit

Schadstoffe in Lebensmitteln auch in Spuren nachweisen

In regelmäßigen Abständen erschüttern Lebensmittelskandale das Vertrauen der Verbraucher in das, was Sie täglich zu sich nehmen. Verdorbenes Fleisch, giftige Pestizide oder Antibiotika in Fisch – für die meisten gesundheitsschädlichen Substanzen in Lebensmitteln gibt es klare gesetzliche Vorgaben und Höchstmengen. Deren Einhaltung und damit die Sicherheit des Verbrauchers lassen sich jedoch nur durch regelmäßige Kontrollen gewährleisten.

Da Lebensmittel in vielen Fällen verderblich sind, muss die Analyse schnell und zuverlässig erfolgen. GERSTEL bietet eine Reihe von automatisierten Lösungen für den Bereich der Lebensmittelanalyse. In Kooperation mit der TELA GmbH in Bremerhaven, einem anerkannten, unabhängigen und akkreditierten LC/MS-Labor mit langjähriger Erfahrung im Bereich Lebensmittelanalytik, werden ständig Applikationen auf der Basis der GERSTEL-Technologie weiterentwickelt und optimiert.

GERSTEL-Technologie ermöglicht unter anderem:
  • den effizienten Nachweis von Mycotoxinen
  • automatisierten GC-Liner-Wechsel bei Anwendung der QuEChERS-Methode
  • SPE-Verfahren zum schnellen Pestizidnachweis ohne komplexe manuelle Probenvorbereitung
  • Nachweis von Antibiotika in Fisch