Die DBS-Desorption mit GERSTEL-DBS-A verläuft in einem genau definierten Bereich quantitativ und reproduzierbar.

Prinzip der Durchflussdesorption (Flow Through Desorption) einer DBS-Karte.

Vollautomatisiertes, MPS-basiertes DBS-A-System in Verbindung mit einem GERSTEL-SPEXOS-Modul (r.) für die Online-SPE.

DriedBloodSpot-Autosampler DBS-A

Bei der Untersuchung von Blut im Bereich Forensik, Pharma oder zur Doping-Kontrolle spielen neben der Präzision und Sensitivität der Analytik die Probenmenge und die Zeit eine Rolle, in der verwertbare Messergebnisse vorliegen. Mit dem GERSTEL-DriedBloodSpot-Autosampler (DBS-A) lässt sich die etablierte DBS-Technologie effizient automatisieren.

Bereits wenige Blutstropfen genügen, um die DBS-Analyse durchzuführen. Appliziert, bevorratet und zur Analyse gegeben werden die Blutproben auf speziellen DBS-Karten aus Cellulose, die als Probenträger dienen.

Die Bestandteile und Inhaltsstoffe innerhalb des Blutstropfens und auf der Karte sind weitgehend homogen verteilt. Bei manueller Vorgehensweite kann deshalb durch Ausstanzen einer Scheibe definierten Durchmessers (z.B. 3 mm) ein definiertes Blutvolumen (2-3 μL) entnommen und untersucht werden, üblicherweise nach einer Extraktion mit geeigneten Lösemitteln, Zentrifugieren, evtl. weiterer Aufreinigung und Wechsel des Lösemittels vor einer LC/MS- oder GC/MS-Analyse.

Während sich die DBS-Analyse als einfache Technik in der Untersuchung von Blut erweist, lässt sich deren Effizienz und Produktivität durch Automatisierung signifikant steigern. Eine leistungsfähige Gesamtlösung (DBS-A) auf Basis des MultiPurpose-Samplers (MPS) gekoppelt an ein HPLC-MS/MS-System hat GERSTEL in Kooperation mit der Firma Spark Holland entwickelt. Zur Anwendung kommt diese Automatisierung aktuell unter anderem in pharmazeutischen Laboratorien und im Anti-Doping-Laboratorium der Deutschen Sporthochschule Köln [1].

 Der MPS transportiert die DBS-Karte zu einer Kamera, eine integrierte Bilderkennungssoftware bestimmt die Lage und bewertet die Qualität des getrockneten Blutstropfens (Dried Blood Spot). Der MPS platziert die Karte in das Desorptionsinterface, in dem eine definierte Fläche des Blutstropfens (partielle oder komplette Beprobung) von einem Lösemittel durchströmt wird, um die Analyten zu desorbieren (Flow Through Desorption, FTD™); ein interner Standard lässt sich hinzudosieren, ebenso ein Aufreinigungsschritt auf einer automatisch auswechselbaren SPE-Kartusche (GERSTEL-SPExos) anschließen.

Nach dem Transfer der Analyten in das HPLC-System wird die DBS-Karte freigegeben, die Leitungen werden gespült; zur Dokumentation wird ein Foto der Karte nach dem Desorptionsschritt angefertigt. Da das Gesamtsystem direkt an die HPLC gekoppelt ist, werden die Analyten aus dem desorbierten Bereich vollständig auf die HPLC-Säule und damit ins Massenspektrometer überführt, was für sehr gute Nachweisgrenzen sorgt.
Das DBS-A-Gesamtsystem lässt sich nicht nur für Blutproben nutzen, die Analyse einer Vielzahl anderer flüssiger Matrices (z.B. Plasma, Urin, Wasser, Getränke) ist sinnvoll und möglich.

Das leistet Ihr GERSTEL-DBS-A:

Automatisierte DriedBloodSpot-Analyse
  • Vollständige Automatisierung des kompletten Ablaufs inklusive Aufreinigung und LC/MS-Analyse
  • Einsparung manueller Schritte, Abarbeitung von Probenserien über Nacht oder über das Wochenende
  • Fehlervermeidung durch direkte Verknüpfung der Analysenergebnisse mit der DBS-Karte
Durchflussdesorption (Flow Through Desorption, FTD™)
  • Quantitative Desorption in einem genau definierten Bereich
  • Störungsfreier Betrieb, da keine Partikel eingetragen werden
  • Optische Kontrolle/Archivierung des Desorptionsbereichs
Modulares System
  • Modular anpassbar an Ihre individuellen Anforderungen
  • Große Probenserien von bis zu 240 DBS-Karten möglich
  • Bei Verwendung eines zweiten MPS-Turmes zur Flüssigaufgabe ist die Nutzung des LC/MS-Systems (bei Bedarf inklusive SPExos) ohne Umbau für Flüssigproben und DBS-Karten verwendbar

 

Quelle

[1] Laura Tretzel, Andreas Thomas, Thomas Piper, Mikael Hedeland, Hans Geyer, Wilhelm Schänzer, Mario Thevis, Fully automated determination of nicotine and its major metabolites in whole blood by means of a DBS online-SPE LC-HR-MS/MS approach for sports drug testing, Journal of Pharmaceutical and Biomedical Analysis 123 (2016) 132-140